text.skipToContent text.skipToNavigation
März 2019

HASCO erweitert Lagerstandort in Shanghai

Als international führender Hersteller und Anbieter von modular aufgebauten Normalien und Zubehörteilen ist HASCO weltweit an mehr als 35 Standorten für seine Kunden präsent. Individuell kann das HASCO Team so auf die Anforderungen der Werkzeug- und Formenbauer reagieren und entsprechende Lösungen anbieten.

Im Rahmen eines kontinuierlich starken Wirtschaftswachstums hat sich China im Laufe der Jahre zum globalen Hotspot der Formenbauindustrie entwickelt. Der zunehmenden Bedeutung des chinesischen Marktes trägt HASCO durch kontinuierliche Investitionen Rechnung. Mit der aktuellen Erweiterung des Lagerstandortes in Shanghai um zusätzliche Kapazitäten für rund 2.000 Produkte wurde die Leistungsfähigkeit vor Ort nochmals erhöht.

Eine deutliche Steigerung der lokalen Verfügbarkeit von Normalien und die damit verbundene signifikant verkürzte Lieferzeit, ermöglichen HASCO Kunden kurze Durchlaufzeiten, Effizienz- und Produktivitätssteigerung im Werkzeugbau. Weitere Vorteile des erweiterten Standortes bieten die Optimierung und die Sicherstellung der HASCO Services für Formenbauer und Spritzgießer.

Anlässlich der feierlichen Eröffnung des Lagerstandortes Ende Februar begrüßte und begeisterte das HASCO China Team zahlreiche Kunden. Einen Höhepunkt der Veranstaltung bildete der traditionelle Löwentanz. Dieser festliche Brauch wird in China im Rahmen der Einweihung wichtiger Gebäude als Glück und Erfolg bringendes Ritual aufgeführt.

„Wir freuen uns über die Stärkung unserer Marktposition in China und sind sicher unsere Kunden mit diesem Meilenstein noch besser bedienen zu können“, so Daniel Xi, Geschäftsführer HASCO China.

Bild:
Daniel Xi/General Manager HASCO China, Christoph Ehrlich/CEO HASCO und Christoph Pischel/HASCO Head Business Development Manager Asia & Americas (von links nach rechts).

Presseinformation