Turn plugs Z9675/..., Z9676/... | HASCO Portal
Zum Öffnen/Schließen klicken Zum Öffnen/Schließen klicken
Produkte
Produkte
K-Normalien
P-Normalien
Z-Normalien
Heißkanal
Kontakt
Termin vereinbaren
Social Media
Warenkorb

Bitte loggen Sie sich ein, um diese Funktion nutzen zu können.

Sie haben noch kein Benutzerkonto?Registrieren Sie sich jetzt!

Produktverlauf

Bitte loggen Sie sich ein, um diese Funktion nutzen zu können.

Sie haben noch kein Benutzerkonto?Registrieren Sie sich jetzt!

text.skipToContent text.skipToNavigation
März 2020

HASCO Umlenkstopfen Z9675/…, Z9676/... Temperierbohrungen und Auswerfer optimal platzieren

Bei der Konstruktion von Spritzgießwerkzeugen stellt die Platzierung von Auswerferstiften in Kombination mit der Lage der Temperierbohrungen oft besondere Herausforderungen dar, da zwischen den Bohrungen genügend Abstand erforderlich sein muss. Eine Verlegung der Auswerfer ist teilweise aufgrund der Geometrie des Spritzteils nicht möglich, eine Umlenkung der Temperierkanäle zu aufwändig. Hier kommt der HASCO-Umlenkstopfen Z9675/… zum Einsatz. Dieser ermöglicht es Auswerfer- oder Kernstifte sprichwörtlich durch die Kühlung zu führen.

Der Umlenkstopfen Z9675/... bietet Konstrukteuren eine große Flexibilität in der Auslegung der Temperierkreisläufe. Er dichtet die Bohrung für den Auswerferstift zum Temperierkanal hin ab, wodurch das Temperiermedium den Stift umspülen kann.

Der einfach einzubauende Umlenkstopfen ist auch als Rohling Z9676/... ohne Kernbohrung erhältlich. Diese Variante ermöglicht dem Kunden beispielsweise eine Kernbohrung mit einem anderen Durchmesser einzubringen, eine reine Abdichtung eines Kollisionslecks in der Temperierung sowie eine Reparatur beim Verbohren. Ebenso ist eine direkte Temperierung von stehenden Kernen durch Wandkontakt möglich.

Der Rohling Z9676/... kann einfach gekürzt werden. Dabei sorgen drei bereits eingebrachte Nuten zur Aufnahme des mitgelieferten O-Ringes für eine einfache Abdichtung bei variabler Länge. Der Umlenkstopfen kann zur Reduzierung von Druckverlusten im Schaftbereich freigedreht werden. Zwei kleine Bauteile, die große Möglichkeiten eröffnen.

Presseinformation