text.skipToContent text.skipToNavigation

Pro E - Expert Moldbase Extension EMX

B&W Expert Moldbase Extension (EMX) ist eine direkt in Pro/ENGINEER integrierte Lösung für die Konstruktion von Spritzgießwerkzeugen. Durch die Bereitstellung von 2D- basierten, grafischen Oberflächen zur Konfiguration der Werkzeugkomponenten erlaubt es schnelles und effizientes Arbeiten in einer 3D- Umgebung. Viele verschiedene Optionen ermöglichen das Anpassen der Funktionalität an Firmenstandards.

Das System ermöglicht das Erstellen des Werkzeugs als Pro/ENGINEER -Baugruppe oder Fertigungsmodell. Baugruppen- sowie optional auch Einzelteilzeichnungen sind im System vordefiniert. Zur übersichtlichen Gestaltung der Baugruppenstruktur werden Unterbaugruppen automatisch erzeugt. Plattenstapel und Grundkomponenten wie Führungen, Halteverschraubung oder Flansche lassen sich einfach konfigurieren. In Expert Moldbase Extension Standard sind Handlingfunktionen (Erzeugen, Ändern und Löschen) für Schrauben, Passstifte, Auswerfer, Stützsäulen und Kühlelemente integriert. Durch die Änderung eines Kurvenskeletts kann der Kühlkreislauf schnell angepasst werden, über Ableitung von Analysemodellen der Kühlkreisläufe können Leckprüfungen durchgeführt werden.

Die Bibliothek für benutzerspezifische Normteile ist erweiterbar. Weitere Features: Stücklistenverwaltung per drag and drop, flexible Parameterkonfiguration sowie Excel-Ausleitung. Analyse der Rohteilabmessungen aller Teile, Darstellungssteuerung über vereinfachte Darstellung und erweiterte Foliensteuerung sowie individuelle Einstellung von Bohrungsabmessungen. Das System ist auf Standard-Hersteller abgestimmt und verfügt über Optionen zur Anpassung der EMX Funktionalität auf individuelle Firmenstandards.

Über B & W:
B & W ist international führender Anbieter von Zusatzapplikationen für das 3D-CAD-System PTC Creo Parametric. Mit der Expert Moldbase Extension hat das Unternehmen eine Branchenlösung für den Werkzeug- und Formenbau entwickelt, die Qualität, Anpassbarkeit und Effizienz in den Vordergrund stellt.

Die Software bindet sich einfach in das Basissystem ein. Vorteile für Anwender: Höhere Produktivität, kürzere Produktentwicklungszeiten, verbesserte Qualität sowie die Standardisierung von Prozessen und Konstruktionen.