text.skipToContent text.skipToNavigation
Juli 2016

HASCO setzt konsequent auf ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem

Qualität ist für HASCO das Fundament für einen guten, seriösen und wirtschaftlich erfolgreichen Formenbau. Nur der konsequent gelebte Qualitätsgedanke erlaubt die tatsächliche Umsetzung des Anspruchs: HASCO - Ermöglichen mit System.

Bereits seit Anfang der neunziger Jahre ist HASCO entsprechend gültiger, anspruchsvoller Qualitätsnormen gemäß DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Alle Prozesse im Unternehmen sind auf Qualität ausgerichtet. Alle am Wertschöpfungsprozess beteiligten Mitarbeiter/innen sind in die Qualitätssicherung einbezogen. Mit diesem System bindet sich HASCO direkt in die Qualitätssicherung seiner Kunden ein, deren Zufriedenheit höchste Priorität hat.

Formenbauer können ihren eigenen Qualitätsanspruch sowie den ihrer Kunden über ein durchgehendes Qualitätsmanagement einfach und verlässlich umsetzen. Speziell in den Bereichen Automotive, Verpackung und Medizintechnik sind die Anforderungen hoch. Nur zertifizierte Partner können Prozess- und Produktionssicherheit sowie ein wirtschaftliches Arbeiten gewährleisten.

HASCO Produkte sind zwecks lückenloser Rückverfolgbarkeit umfassend gekennzeichnet. Diese eindeutige Kennzeichnung bietet Anwendern bei der Berücksichtigung vorgegebener Spezifikationen höchste Sicherheit zur Unterscheidung zwischen Original-Produkten und Kopien.

Bei Abweichungen lassen sich Fehlerquellen in der Prozesskette direkt identifizieren und ausschalten. Das Ergebnis: Niedrigste Reklamations- und Rücklaufquoten. Eine solch hohe Qualitätsleistung lässt sich letztlich nur durch ein professionelles und konsequent umgesetztes Qualitätsmanagementsystem erreichen.

Im eigenen Interesse sollten Formenbauer bei der Wahl ihrer Zulieferer die Themen Qualität, Qualitätsmanagement und Zertifizierung zu einem zentralen Auswahlkriterium machen. Das schützt vor fehlerhaften Produkten, minimiert das Ausfallrisiko und sichert die Gesamt-Wirtschaftlichkeit des eigenen Produktionsprozesses ab.

Neben einem hohen Qualitätsanspruch sieht sich der Lüdenscheider Normalienhersteller auch beim Thema Nachhaltigkeit in der Verantwortung. In diesem Kontext arbeitet HASCO intensiv an der Senkung des eigenen Energieverbrauchs und der Optimierung der Energiebilanz. Dank der bislang umgesetzten Maßnahmen und etablierten Instrumente wurde das HASCO Energiemanagementsystem durch den TÜV Nord nach DIN EN ISO 50001 : 2011 zertifiziert. Christoph Ehrlich, HASCO CEO: „Tatsächlich brauchen wir mittlerweile insgesamt deutlich weniger Energie. Wir haben anspruchsvolle Ziele formuliert, denen wir dank unseres Energiemanagementsystems Schritt für Schritt näher kommen.“

HASCO ermöglicht Ihnen Vorsprung durch ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem.

Download: Presseinformation