text.skipToContent text.skipToNavigation
November 2017

Excellence in Production von HASCO gesponsert

Als international führender Anbieter von modular aufgebauten Normalien und Zubehörteilen für den Formenbau stärkt HASCO den Werkzeug- und Formenbau. Dementsprechend wichtig ist für das Lüdenscheider Unternehmen der enge Kontakt zur Branche sowie zu führenden Forschungsinstituten. Die intensive Kooperation ermöglicht eine kontinuierliche Weiterentwicklung der eigenen Produkte und Services sowie ein auf Innovation, Agilität, Einfachheit und Leistung abgestimmtes Arbeiten.

 Seit vielen Jahren unterstützt und sponsert HASCO den anspruchsvollen Wettbewerb „Excellence in Production“. Zum 14. Mal in Folge haben das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT den „Werkzeugbau des Jahres“ im deutschsprachigen Raum ermittelt.

Diese Awardveranstaltung bietet Unternehmen oder Fachabteilungen aus dem Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbau die Gelegenheit, sich kostenlos bewerten und vergleichen zu lassen, um eigene Stärken sowie Verbesserungsmöglichkeiten zu erfahren. Vorteil für die Branche: Über die strengen Bewertungskriterien des Aachener Werkzeug- und Formenbau Management-Modells (AWFM) definiert der Wettbewerb wertvolle Benchmarks.

Auch 2018 werden sich die besten Werkzugbau-Unternehmen wieder untereinander messen. Interessenten können sich schon jetzt unter www.excellence-in-production.de detailliert über den Wettbewerb informieren und sich registrieren.

Das Engagement und die Leidenschaft der gesamten Branche und damit auch unserer Kunden, den Werkzeugbau kontinuierlich weiterzuentwickeln, ist Motivation für HASCO. Das HASCO Team freut sich mit innovativen Ideen und Lösungen Teil dieses spannenden Prozesses zu sein und gratuliert allen Gewinnern sehr herzlich, die durch herausragende Leistungen überzeugen konnten. 

Logo: IPT/Aachen

Download: Presseinformation