text.skipToContent text.skipToNavigation
August 2016

HASCO investiert für die Zukunft

Für die Mitarbeiter/innen der HASCO Normalienfertigung in Lüdenscheid war das Eintreffen des neuen Bearbeitungszentrums TOYODA FA 800 S ein besonderer Moment. Um noch flexibler auf Kundenanforderungen und wachsendes Auftragsvolumen reagieren zu können, erweiterte HASCO die Produktionskapazitäten seines modernen Maschinenparks um ein horizontales Bearbeitungszentrum mit 2-fach Palettenwechsler, welches speziell im Bereich des Planfräsens zum Einsatz kommt.

Bei der Auswahl des Systems legte HASCO besonderen Wert auf Präzision und Leistungsfähigkeit. Ein wichtiger Aspekt war neben überzeugenden Oberflächenergebnissen auch das Thema Spannungsminimierung zur konsequenten Reduzierung des Verzugsrisikos für den Kunden. Hier konnte die TOYODA FA 800 S in Testläufen klar überzeugen.

Insgesamt ist die neue Maschine mit einer speziellen Gleitführung auf eine besonders präzise Hochleistungszerspanung ausgelegt. Mit einer Spindelleistung von 45 KW wird ein maximales Drehmoment von 1.309 Nm erreicht. Bei der Palettengröße hat sich HASCO für das Maß 800 x 800 mm entschieden. Die Größe passt optimal zu den am häufigsten bearbeiteten Werkstücken. Die maximale Palettenbelastung beträgt 2.500 kg. Der 2-fach Palettenwechsler des Systems trägt zur Beschleunigung des Bearbeitungsprozesses sowie des gesamten Workflows bei. Für einen schnellen Werkzeugwechsel verfügt die TOYODA FA 800 S über einen Werkzeugwechsler mit 40-fach Kettenmagazin.

Diese Investition ermöglicht HASCO am Stammsitz in Lüdenscheid eine agilere, leistungsstärkere und flexiblere Fertigung. Ein weiterer Schritt des Unternehmens in der kontinuierlichen Entwicklung einer noch besseren und schnelleren Belieferung der Formenbauer mit spannungsarmem Qualitätsstahl, Präzision-Normalien und einbaufertigen Systemkomponenten.

Zukunftsorientierte Fertigungsprozesse sowie zertifizierte Qualitäts- und Energiemanagementsysteme sichern HASCO-Kunden einen deutlichen Vorsprung und Wettbewerbsvorteile. 

Download: Presseinformation